Donnerstag, 21. September 2017

Fair Game (Alexandria & Tristan)



 Titel: Fair Game (Alexandria & Tristan)
Autorin: Monica Murphy
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Seitenanzahl:428
ISBN: 978-3453421516
Preis: 9,99€



Alexandria will ein normales Leben führen, aber sie ist pleite. Nachdem ihre Eltern wegen Veruntreuung im Gefängnis gelandet sind, schreibt sie sich mit dem Mädchennamen ihrer Mutter am College ein und versucht ihr Bestes, jemand anderes zu sein. Tristan ist genau die Sorte von Typ, der Alex aus dem Weg gehen will: reich, faul und egozentrisch. Als er sie auf einer Party anmacht, schüttet sie ihm ihr Bier über den Kopf, aber das stößt ihn nicht ab. Im Gegenteil. Tristan liebt nichts mehr als eine Herausforderung, und Alex fasziniert ihn sofort. Was beide nicht ahnen: Ihre Familien sind durch eine Vielzahl von Tragödien miteinander verbunden...



'Fair Game - Lucy & Gabriel' ist der dritte Band der gleichnamigen Reihe von Monica Murphy. Nachdem mir der zweite Band viel besser als er erste gefallen hat, war ich jetzt sehr auf Tristans Story gespannt und wer ihn auf seinem Ego-Trip 'stoppen' kann.

Tristan ist der letzte aus dem reich-verwöhnten-Weiberheld-Kumpeltrio. Ebenso wie Shep und Gabe zuvor, steht er auf ungezwungene und kurzweilige Bindungen und kann dem ganzen Beziehungskram null abgewinnen. Seit Shep und Gabe eine feste Beziehung haben, pflegt er seine One-Night-Stands noch mehr. Auf einer Halloweenparty lernt er Alexandria kennen (eine Freundin von Kelli, die man bereits im zweiten Band kurz kennenlernt) und ist von ihr gleich fasziniert. Sie ist anders als die Mädels, mit denen er bisher zu tun hatte. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sie auf seine Anmach-Tour nicht reinfällt und ihm als Dank für seine Unverschämtheit ein Bier über den Kopf schüttet.

Alexandria, früher selbst Mädchen aus reichem Hause, versucht ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und ein neues Leben anzufangen. Ihre Eltern sitzen im Gefängnis und sie ist für sich selbst verantwortlich. Dadurch ist sie vorsichtig und vertraut sie nicht jedem auf Anhieb, erst recht nicht dem extrem von sich überzeugten Weiberhelden mit dem frechen Mundwerk.

Tristan hat man in den beiden ersten Teilen als ein (sorry) Arschloch kennengelernt und so sieht er sich auch selbst. Er kann nicht verstehen, wie Shep und Gabe sich fest binden konnten und nicht mehr mit ihm die College-Mädels flachlegen. Deshalb war es interessant, endlich mal seine Sicht der Dinge zu sehen. Die Beziehungen der beiden machen irgendwie zu schaffen und er fühlt sich ausgegrenzt. Als er Alex kennenlernt, ändert sich seine Sichtweise zunehmend.

Tristans Wandlung vom Ober-Weiberhelden zum Alex-vergötternden, liebevollen und 'es-langsam' angehenden Kerl ist der Autorin sehr gut und meiner Meinung nach glaubwürdig gelungen. Er bleibt sich mit seiner Art, seinem losen Mundwerk und seinen Schwachsinns-Momenten treu, aber eben auf eine liebenswürdige Art und Weise, die man ihm total abnimmt. Vor allem, weil er sich selbst manchmal nicht versteht. Aber er bekommt Alexandria einfach nicht mehr aus dem Kopf und merkt, dass es sich um sie und das, was auch immer zwischen ihnen ist, zu kämpfen lohnt.

Die Seiten sind wieder mal so dahin geflogen und durch den gewohnt lockeren und flüssigen Schreibstil und die abwechselnden Erzählabschnitte war es sehr angenehm zu lesen. Die erotischen Szenen sind prickelnd beschrieben und zeigen ebenfalls die Entwicklung der 'Beziehung' der beiden auf.

Neben den altbekannten Personen, kommen in diesem Teil noch andere Charaktere dazu, wie z.B. Alexandrias Nerd-Mitbewohner Conrad und Jeff, Steven und eben auch Kelli, die mir von Beginn an alle durchweg sympathisch waren.

Das Ende war für meinen Geschmack ein bisschen too much, aber das tat der ganzen Geschichte keinen Abbruch. Insgesamt hat mir der dritte Band nämlich am besten gefallen.



Sex and the City meets New Adult-Story - Ein großartiges und würdiges Finale einer Reihe!
Niemals hätte ich anfangs erwartet, dass Tristan so mein Herz gewinnen würde!
Klare Leseempfehlung vom Dritte-Band-Mädchen ;-)

Vielen Dank an das Bloggerportal und dem Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
  

Sonntag, 17. September 2017

Fair Game (Lucy & Gabriel)



 Titel: Fair Game (Lucy & Gabriel)
Autorin: Monica Murphy
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3453421530
Preis: 9,99€



Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Der perfekte Sommerflirt! Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält. Sie lebt nicht nebenan - sie hütet nur das Haus, während die Besitzer eine Weltreise machen. Wenn Gabe glaubt, dass sie nur ein verwöhntes, reiches Mädchen ist, dann spielt sie eben mit. Nach diesem Sommer wird sie ihn sowieso nie wiedersehen...



'Fair Game - Lucy & Gabriel' ist der zweite Band der gleichnamigen Reihe von Monica Murphy. Nachdem mir der erste Band ehrlicherweise leider etwas zu derb war und nicht ganz so gut gefallen hat (siehe Rezension Fair Game), war ich trotzdem gespannt, was der zweite Teil bereit hält.
  Und ich muss sagen, ich bin absolut positiv überrascht worden. Gabe gefällt mir mit seiner Art deutlich besser als Shep und auch Lucy war mir etwas sympathischer als Jade.

Gabriel Walker ist ein gut aussehender und charmanter junger Mann aus reichem Elternhause. Er muss den Sommer mit seinen Eltern und seiner Schwester in Santa Barbara verbringen und ist zu Tode gelangweilt. Als er Lucy nebenan entdeckt und beobachtet, wird er neugierig sieht in ihr sein nächstes Abenteuer. Er hält sie für das reiche Mädchen von nebenan, dabei ist sie lediglich die Housesitterin und verdient sich damit über den Sommer ihr Studiengeld. Als Gabe auf sie zugeht, lernen sie sich langsam kennen und gehen miteinander aus. Doch als Lucy merkt, für wen oder was Gabe sie hält, versucht sie auf Abstand zu gehen. Doch die Anziehungskraft der beiden ist stärker...

Gabe lernt man bereits im ersten Band kennen und erfährt dort schon, dass er und seine Schwester unter den hohen Ansprüchen der Eltern leiden. Genau wie Shep und Tristan ist er ein Weiberheld und lässt sich auf eine Frau nicht mehrmals ein. In Lucy hat er allerdings eine starke Gegnerin gefunden. Sie ist nämlich nicht nur schön und begehrenswert für ihn, sie ist auch anders als die anderen reichen Mädchen, die Gabe bisher so kennengelernt hat. Sie lässt sich nicht so schnell auf ihn ein, denn auf einen One-Night-Stand hat Lucy keine Lust und erst recht nicht darauf, ihre Jungfräulichkeit an einen Casanova wie ihn zu verlieren.
Doch genau diese kluge, aufregende und kurvige Frau mit ihrer großen Klappe hat es Gabe angetan und obwohl sich beide versuchen voneinander fernzuhalten, bringt sie ihre Anziehungskraft immer wieder zusammen. Nachdem die beiden einen heißen Sommer miteinander verbringen, trennen sich ihre Wege und beide kehren zum Studium zurück. Doch sie wissen nicht, dass sie an derselben Uni studieren...

   Gabes Entwicklung hat mir richtig gut gefallen und man verzeiht ihm seine leicht derbe Wortwahl in manchen Situationen schnell. Man merkt ihm einfach an, dass sein Herz beim bloßen Gedanken an Lucy höher schlägt, was ich richtig süß fand.
Bei Lucy habe ich anfangs wegen ihres leichten Diätwahns ein bisschen mit den Augen gerollt, aber sie hat es geschafft Gabes großes Herz zum Vorschein zu bringen und ihm gezeigt, dass es mehr als nur One-Night-Stands geben kann.

Die Seiten sind so dahin geflogen und durch den lockeren Schreibstil und die abwechselnden Erzählabschnitte wurde es nicht langweilig. Die erotischen Szenen sind zahlreich vorhanden, aber sehr angenehm beschrieben.  



Für mich eine positive Überraschung und eine Steigerung zum Vorgänger. 
Eine süße Liebesgeschichte mit Humor, Erotik und ein paar Klischees, die für zwischendurch sehr zu empfehlen ist.
Ich bin jetzt auf jeden Fall sehr gespannt auf den dritten Band rund um Tristan.

Vielen Dank an das Bloggerportal und Heyne für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
  

Mittwoch, 13. September 2017

Game on (Mein Herz will dich)



 Titel: Game on (Mein Herz will dich)
Autorin: Kristen Callihan
Format: Taschenbuch
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 510
ISBN: 978-3736300323
Preis: 9,99€



Anna Jones will vor allem eins: einen guten Collegeabschluss. Dass sie sich in den Star-Quarterback Drew Baylor verliebt, passt ihr dabei ganz und gar nicht in den Kram. Drew ist sexy, charmant und selbstbewusst und sonnt sich gern im Licht der Öffentlichkeit. Auch nach einer heißen Nacht mit ihm ist Anna sich sicher: Mehr als ein One-Night-Stand darf die Sachen nicht werden. Aber Drew hat sich in den Kopf gesetzt, Anna für sich zu gewinnen. Und wenn er beim Football eins gelernt hat, dann, dass man hartnäckig bleiben muss, wenn man den Sieg davontragen will.



'Game On - Mein Herz will nur dich' ist der erste Band der gleichnamigen Reihe von Kristen Callihan. In diesem Teil geht es um den College-Football-Star Drew Baylor und die zurückhaltende Anna. 
Er könnte sie alle haben, aber er will nur Anna. Doch die ist so gar nicht interessiert an ihm, sondern möchte das letzte Semester hinter sich bringen und herausfinden, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Doch Drew hat es sich in den Kopf gesetzt, Anna von sich zu überzeugen, koste es, was es wolle. Als sie nach einer Party miteinander im Bett landen, stellt Anna allerdings sofort klar, dass Gefühle zwischen ihr und Drew keine Rolle spielen. Sie hat nur nicht damit gerechnet, dass Drew so seine eigenen Vorstellungen hat...

Drew Baylor ist sexy, selbstbewusst und sonnt sich gern im Licht der Öffentlichkeit. Obwohl er beide Elternteile verloren hat, ist er sehr positiv und steckt seine Stärke und sein Talent in den Football. Er liebt den Sport und ist ehrgeizig.
 Anna trägt ihr Herz auf der Zunge und hat immer einen Spruch parat. Aber Anna kämpft mit einigen Unsicherheiten, die durch ihre Vergangenheit und Erfahrungen ihrer Mutter auf ihren Schultern lasten. 

Zunächst scheint sich die Geschichte zwischen den beiden in ein unterhaltsames Katz-und-Maus-Spiel zu entwickeln, wird aber relativ schnell zu einer leidenschaftlichen Affäre. Die anfangs häufigen erotischen Szenen waren sehr leidenschaftlich und heiß beschrieben, allerdings wird die Story dadurch im ersten Drittel etwas langatmig. Ab etwa der Mitte wird es zunehmend interessant, emotional und gefühlvoll und ich war absolut gefangen von der Intensität und den Emotionen.

Anna hätte ein paar Seiten früher über ihren Schatten springen können, allerdings macht sie zum Ende alles wett. Kommt sie anfangs noch unsicher und unerfahren rüber, entwickelt sie sich zum Ende zu einer starken Frau und Partnerin, die auch in schwierigen Zeiten nicht aufgibt und Drew unterstützt.
 Zu Drew kann ich nur sagen, dass er sich schnell in mein Herz geschlichen hat. Er ist charismatisch, weiß, was er will und verliert sein Ziel nicht aus den Augen. Und bei allem ist er unglaublich süß und liebenswert. Seine schwachen Momente zum Ende hin tun seiner Sympathie keinerlei Abbruch, ganz im Gegenteil.
     
"Das, was die Leute sehen, das ist nur der Glanz. Aber, Anna, du bringst mich zum Leuchten. Drew. Nicht den Spieler. Du wusstest nicht, wie du in meinem Licht leben sollst? Es gibt kein Licht, wenn du nicht bei mir bist."



Eine großartiger Auftakt der Reihe - Gänsehautmomente, Humor, Romantik, Emotionen, Dramatik und Erotik pur! Meiner Meinung nach ein Must-Read im New-Adult-Bereich!

Anna und Drew sind ein absolutes Traumpaar. Sie haben mich verzaubert, gefangen, zum lachen und weinen gebracht. Ich konnte ihre Gefühle, Verzweiflung, Wut und Leidenschaft in jeder Zeile zu 100% fühlen!!
 
Ich freue mich schon sehr auf die Folgebände und bin gespannt auf die anderen Jungs.  

Montag, 11. September 2017

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl (Talking as fast as I can)



 Titel: Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl (Talking as fast as I can)
Autorin: Lauren Graham
Format: Taschenbuch
Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 256
ISBN: 978-3596299577
Preis: 9,99€



"In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichtenvom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und aufregende Anfänge und darüber, wie ich einmal mit meinem Hintern für eine Rolle vorgesprochen habe. Natürlich verrate ich auch, wie es war, noch einmal in meinen Lieblingsrolle zu schlüpfen: Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde.

Ich habe mich oft gefragt, ob eine Neuauflage der 'Gilmore Girls' genauso phantastisch sein könnte, wie die Serie beim ersten Mal für mich war, ob sie sich genauso frisch, verquer, schlau und schlagfertig anfühlen würde wie damals. Und ob die Rückkehr nach Stars Hollow nach all den Jahren genauso wundervoll werden würde, wie ich sie mir erträumt hatte. Achtung, Spoiler: Sie war es."



Als 'Gilmore Girls'-Fan der ersten Stunde musste ich dieses Buch von Lauren Graham unbedingt lesen. Und ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite absolut genossen. Lauren Graham schreibt genauso wie Lorelai Gilmore spricht - schnell, witzig und durchweg unterhaltsam. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl sie sitzt gerade vor mir und erzählt mir beim Kaffee ihre Geschichten.

Es geht um ihre Kind-und Schulzeit, die Anfänge ihrer Karriere und wie sie zum Schauspiel gekommen ist, um die Jobs vor ihrer Schauspielkarriere, die ultimativen (und geheimen) Diät-Tipps aus Hollywood, die ersten 7 Staffeln Gilmore Girls (sie hat sich extra noch einmal alle Folgen angesehen und erzählt, was ihr auf- und einfällt, z.B. über Klamotten & Styling, das jeweilige Staffelfinale und was sie besonders liebt), die Partnersuche als Schauspielerin, ihre Abenteuer zum Thema Mode, ihre Anfänge als Autorin, über ihre Zeit bei 'Parenthood' und natürlich über die Reunion für 'Ein neues Jahr'.

 Besonders der letzte Teil war für mich sehr interessant. Wie es war, wieder in die Rolle der Lorelai Gilmore zu schlüpfen und ihre Darstellerkollegen wiederzusehen. Hier ging sie teilweise sehr ins Detail und einzelne Szenen, Darstelleroder Hintergründe werden angesprochen. Es gibt einiges über die letzten 4 Folgen zu erfahren, z.B. wie manche Szenen zustande kamen und was in den Schauspielern vorging.

Mein Lieblingszitat: "Als Schauspielerin und als Mensch strahle ich, wie ich glaube, nicht unbedingt Kompetenz aus. Ich verströme eher so ein gewisses 'Ich weiß selbst nicht so genau, was ich tue, aber macht das nicht Spaß?'-Flair."



Ein absolutes Must-Read für jeden Gilmore Girl-Fan! 
Typisch Lorelai Gilmore-like geschrieben mit vielen Insiderinfos und Fotos, Humor und Selbstironie!
In einem Rutsch gelesen und 100% empfehlenswert!

Mittwoch, 6. September 2017

Him - Mit ihm allein



 Titel: Him - Mit ihm allein
Autorin: Sarina Bowen/Elle Kennedy
Format: Taschenbuch
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3736302518
Preis: 9,99€



Zwei Dinge weiß Jamie ganz sicher: Erstens, er wird nach dem College professionell Eishockey spielen. Und zweitens, er steht auf Frauen. Daran hat auch die heiße Nacht, die er damals im Traningscamp mit seinem besten Freund Wes verbrachte, nichts geändert. Doch dann stehen sich die beiden nach vier Jahren plötzlich wieder gegenüber. Und Jamie muss feststellen, dass die Gefühle, die Wes in ihm hervorruft, alles andere als freundschaftlich sind...



Ich habe schon viele Bücher im erotischen Genre gelesen, aber bisher noch nie einen Gay Romance Roman. Da aber eine liebe Instagram Freundin (Ich danke dir Mandy :*) sehr von dieser Reihe geschwärmt hat, musste ich mir einfach ein eigenes Bild machen. Und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil...die Story und die beiden Protagonisten sind so toll!

Wes und Jamie spielen beide Eishockey, sind seit sie 14 Jahre alt sind miteinander befreundet und treffen sich im Sommer immer für 6 Wochen im Eishockey Camp, wo sie unzertrennlich sind. Als Wes sich mit 18 eingesteht, dass er auf Männer steht und in seinen besten Freund Jamie verliebt ist, ändert sich alles. Eine Wette zerstört ihre Freundschaft (zumindest geht Wes davon aus) und daraufhin herrscht fast 4 Jahre Funkstille zwischen den beiden. Jamie hat nie verstanden, was eigentlich genau passiert ist und wieso Wes ihre Freundschaft so leichtfertig aufgegeben hat. 
Als die beiden sich bei einem Eishockey Turnier ihrer beiden Mannschaften wiedersehen, muss Wes sich eingestehen, dass er Jamie immer noch liebt. Nach dem Turnier folgt er Jamie als Trainer zum Traningscamp und landet wie früher mit ihm auf einem Zimmer. Er entschuldigt sich und plötzlich ist alles wieder wie früher. Fast, denn als Jamie erfährt, dass Wes schwul ist und die Gründe, weshalb er damals ohne ein Wort verschwunden ist, wird er neugierig und stellt seine eigene sexuelle Neigung in Frage.

Wes und Jamie sind beide so besondere, liebenswerte und sympathische Charaktere. Wes ist der verrückte und wilde Typ mit einem großen Herzen, der sehr offen mit seiner Homosexualität umgeht. Jamie ist der typische kalifornische Surferjunge, der eher ruhig und zurückhaltend, aber auch sehr experimentierfreudig ist. Sie sind lustig und nehmen sich und den anderen nicht allzu ernst. Beide sind als Eishockeyspieler durchtrainierte, harte Kerle und doch sind sie liebevoll und einfühlsam. 

Die beiden sind einfach süß miteinander und es war so schön mitzuerleben, wie aus den beiden ehemals besten Freunden Partner werden. 
 Die prickelnden Szenen zwischen den beiden sind sehr geschmackvoll und gelungen.
Außerdem war ich von der Entwicklung der beiden in der Geschichte begeistert. Wes, der früher auf Regeln gepfiffen hat und Jamie als Teenager zu verrückten Aktionen angestiftet hat, vorsichtig und zurückhaltend zu erleben und Jamie, den ruhigen Jungen aus behütetem Elternhaus, bei seiner sexuellen Erkundungsreise zu begleiten, war unbeschreiblich und hat mir ganz viele "Hand-aufs-Herz-leg-und-seufz"-Momente beschert.

Jamies Familie möchte ich auch noch kurz erwähnen, denn die ist einfach großartig und Jamies Mutter hätte ich knutschen können. Ihre Liebe sollte jeder Mann bei seinem Coming-Out von seiner Familie verspüren!



Mir fallen unendlich viele Wörter zu diesem Buch ein: fesselnd, romantisch, erotisch, emotional, mitreißend - kurzum ein großartiges Buch mit einer tollen Story und wunderbaren Charakteren! 
Ich liebe WESMIE und hätte die beiden am liebsten als meine besten Freunde 💓
Ich freu mich sehr auf den 2.Band 'Us' und kann euch diese Reihe nur von Herzen empfehlen!

Sonntag, 3. September 2017

Addicted to sin - Du gehörst mir...



 Titel: Addicted to sin - Du gehörst mir...
Autorin: Monica James
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 480
ISBN: 978-3453545892
Preis: 9,99€



Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse - oder traust du dich nicht?

Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern - dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen: Juliet und Madison. Für welche werde ich mich entscheiden?


'Du gehörst mir...' ist der erste Teil der Dilogie 'Addicted to sin' und ist mir zuerst durch die Optik und Haptik des Covers aufgefallen. Nach dem Klappentext war ich dann wirklich neugierig, was der gute Dr. Mathews für Geschichten zu erzählen und was es mit den beiden Frauen auf sich hat.

Dr. Dixon Mathews ist einer der besten Therapeuten für Suchterkrankungen in ganz New York. Aber er ist auch selbst süchtig, süchtig nach Sex. Nachdem ihn seine Ex-Verlobte nämlich mit einem seiner besten Freunde betrogen hat, ist er nur noch auf der Suche nach flüchtigen und nichtssagenden Abenteuern. Er nimmt jede willige Frau, die er bekommen kann, um sich Befriedigung zu verschaffen - egal wann und wo. 
Doch dann lernt er zwei Frauen kennen und seine Situation ändert sich schlagartig. Juliet ist eine Sünde, manipulativ und ebenfalls sexsüchtig, was Dixon natürlich fasziniert. Madison hingegen ist klug, sympathisch, liebenswert und zieht ihn mit ihrer Unschuld und Reinheit an. Am liebsten würde er beides haben, aber er muss sich entscheiden. Doch was passiert, wenn er sich für die Falsche entscheidet?

Mit Dixon hat die Autorin einen sehr komplexen und interessanten Charakter erschaffen, der eine große Anziehungskraft besitzt. Die beiden Frauen, von denen er angezogen wird, sind unterschiedlich wie Tag und Nacht und haben nur eines gemeinsam: ihre Schwäche für Dixon.
Dr. Mathews ist einem trotz seiner anfangs arroganten und selbstsicheren Art nicht unsympathisch. Er ist klug und charmant. Leider trifft er aber Entscheidungen oft mit seinem bestem Stück und handelt sich dadurch Probleme ein. Es entsteht ein Geflecht aus Liebe, Sucht, Manipulation, Lügen, Enttäuschung und Sex. 

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist in 3 Teile gegliedert, womit kleine Zeitsprünge getrennt werden und wirkt dadurch nicht langatmig. Es ist zu 70% aus der ehrlichen, geradlinigen und unverblümten Sicht von Dixon geschrieben, was ich sehr gut fand. Etwa in der Mitte war es allerdings etwas frustrierend. Die Entscheidungen von Dixon waren teilweise unüberlegt und ich hätte ihn am liebsten ein paar Mal geschüttelt. Das Ende und ein fieser Cliffhanger waren dann aber wieder sehr spannend und haben Lust auf den zweiten Teil gemacht. 



Heißer Lesestoff und ein interessanter Auftakt der Reihe! 
Jeder, der auf sündige, prickelnde und unterhaltsame Storys steht, wird dieses Buch lieben!
Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Teil 2, der schon bereit liegt. 

Sonntag, 27. August 2017

New York zu verschenken



 Titel: New York zu verschenken
Autorin: Anna Pfeffer
Format: Taschenbuch
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 336
ISBN: 978-3570173978
Preis: 14,99€



Aufgepasst, Leute! Hier gibt es einen Urlaub der Extraklasse zu gewinnen! Und zwar nach New York, zehn Tage, full package inklusive. Nur das Beste vom Besten, Luxus-Hotel und die perfekte Reisebegleitung - nämlich mich. Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Olivia Lindmann heißen.

Der selbstsichere Sonnyboy Anton hat ein Ticket nach New York zu verschenken, denn von seiner Freundin ist ihm nur der Name auf dem Ticket geblieben. Tatsächlich meldet sich eine Olivia, aber sie ist ganz anders, als er es sich vorgestellt hat...



Anton hat eigentlich alles, was sich ein 17-jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft...

Das gesamte Buch ist in Chatform geschrieben, was ich so bisher noch nicht kannte. Ich war sehr gespannt, wie dieser Schreibstil die Charaktere und die Hintergründe dem Leser näher bringt. 
 Was soll ich euch sagen? Das Buch kam nachmittags an und ich habe es am gleichen Tag in einem Rutsch gelesen bzw. verschlungen. Die Dialoge von Anton und Liv sind unglaublich witzig und ich habe die ersten Seiten dauerhaft vor mich hin gelacht. Die beiden entwickeln irgendwann Insider (King-Kong, der Hobbit Titus, Zwinkeremoji...), auf die sie immer wieder zurückgreifen und die den Leser immer wieder schmunzeln lassen.

Die Charakter von Liv und Anton sind wunderbar ausgearbeitet und werden Stück für Stück durch die Dialoge und die Art des Schreibens aufgezeigt, wodurch man immer mehr Einblick erhält, was wirklich hinter den beiden steckt. 

Anton kommt zunächst als reicher und oberflächlicher Teenager rüber, dem im Leben alles in den Schoß fällt und der in erster Linie auf der Suche nach Spaß ist.
Liv ist ein schüchternes, zurückhaltendes Mädchen, das bei Instagram über Bücher postet (wie sympathisch 🙂). Durch ihre Lebensumstände ist sie sehr reif und verantwortunsgvoll für ihr Alter. 
Da prallen zwei Welten aufeinander und die beiden stecken den jeweils anderen von Anfang an in eine Schublade. Doch die Gespräche entwickeln sich mit der Zeit und aus dem anfangs lockeren und spaßigen Geplänkel werden plötzlich tiefgründigere Unterhaltungen und die beiden teilen ihre Probleme, Ängste und Sorgen. 

Die Chatform und die Tatsache, dass man nicht von Beginn an die üblichen Beschreibungen zu den Protagonisten bekommt und somit in etwa weiß, was auf einen zukommt, machen dieses Buch unheimlich spannend, locker und unterhaltsam. Die Wendung bzw. das Ende ist grandios gelöst, war für mich absolut nicht vorhersehbar und mir ist dann beim letzten Chatsatz sogar ein Tränchen die Wange runtergekullert. 



Ein wunderbares Jugendbuch, was richtig viel Spaß macht und meine Erwartungen komplett übertroffen hat!
Unkompliziert, unterhaltsam und authentisch - absolute Leseempfehlung von mir!
Vielen Dank an das Bloggerportal und cbj für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.