Freitag, 21. Februar 2020

Alles, was du suchst



 Titel: Alles, was du suchst
Autorin: Marie Force
Format: Taschenbuch  
Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 509
ISBN: 978-3596036288
Preis: 9,99 Euro



All you need is love

Cameron ist Webdesignerin in New York. Und nur weil sie diesen Auftrag wirklich dringend braucht, macht sie sich auf den Weg ins tiefste Vermont. Dort soll sie für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop entwerfen, aber das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Will, der Sohn des Auftraggebers, ist zwar unglaublich sexy und sympathisch, doch von der Idee eines Internet-Auftritts ist er alles andere als begeistert. Schon fliegen zwischen Cameron und Will die Fetzen. Trotzdem kann Will das Verlangen, das er für Cameron empfindet, nicht leugnen - und die beiden verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander. Aber da ist mehr zwischen ihnen. Vielleicht sogar wahre Liebe?



Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 

Der erste Band der ‚Lost in Love‘-Reihe lag leider bereits seit Ewigkeiten auf meinem SuB. Im Rahmen einer Challenge wollte ich es aber nun unbedingt lesen und hab es auch endlich geschafft...und nicht bereut.

Worum geht es in dem Buch?

Eine Webseite für den Green Mountain Country Store zu gestalten, wäre für Cameron Murphy und ihre Firma die letzte Rettung. Also macht sich Cameron auf den Weg nach Vermont, um die Familie Abbott von ihrer Arbeit zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen. Kaum in Butler, Vermont angekommen, macht sie Bekanntschaft mit dem dorfeigenen Elch und kurz darauf auch mit Will Abbott, ihrem Retter. Der ist allerdings nicht annähernd so freundlich wie gutaussehend und schnell wird klar, dass er und seine Geschwister von der Idee eines Online-Shops nicht viel halten. Trotzdem ist da dieses Prickeln zwischen Will und Cameron und auch die restlichen Abbotts haben das Herz eigentlich alle am rechten Fleck. Wird dieser Ausflug nach Vermont für Cameron am Ende mehr werden als nur ein Geschäft?


Was hat mir besonders gut gefallen? 

Wo soll ich nur anfangen? Diese Geschichte ist von vorne bis hinten einfach wunderbar, herzerwärmend und zum Wohlfühlen. Ich habe Will Abott und die anderen Abbotts von Beginn an in mein Herz geschlossen. Sie sind alle so liebenswerte, zauberhafte und herzliche Menschen und man fühlt sich in dieser großen Familie einfach gleich wie zuhause. Cameron mochte ich auch gleich sehr und sie und Will haben es mir wirklich sehr leicht gemacht, da die beiden einfach perfekt füreinander sind. Es geht hier um Familie, Freundschaft, Zusammenhalt, Liebe und neue Chancen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht, so dass man nur so durch die Seiten rast. Die Das kleine Städtchen Butler und die Umgebung wird so wunderbar und detailreich dargestellt, dass ich am liebsten packen und jetzt gleich nach Vermont reisen wollte. Für mich ein großartiger und rundum gelungener Start in diese (für mich neue) Reihe!


Was hat mir nicht so gut gefallen?

Tatsächlich gab es bei diesem Buch nichts, dass mir nicht gefallen hätte! 
  


Dieses Buch macht einfach glücklich!! Ich bin definitiv verliebt...in Vermont, in die Abbotts, in Elch Fred, in Will & Cam und den Schreibstil der Autorin!
Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen und freue mich schon auf die Geschichten der anderen Abbotts!

Dienstag, 14. Januar 2020

Morgen wirst du bleiben



 Titel: Morgen wirst du bleiben
Autorin: Nica Stevens
Format: Taschenbuch  
Verlag: Carlsen 
Seitenanzahl: 381
ISBN: 978-3551317537
Preis: 13,00 Euro



Wenn du im Leben das Gleichgewicht verlierst, kann eine Begegnung alles verändern.

Nach einem tragischen Fahrradunfall findet die 17-jährige Jill nur langsam zurück in den Alltag. Dass die ganze Familie nach Santa Barbara ziehen muss, macht es ihr zusätzlich schwer. Jills Hoffnungsschimmer heißt Adam, der mit Abstand coolste Junge auf der neuen Schule und offenbar der Einzige, der mehr sieht als die Narbe im Gesicht. Doch schon bald spürt sie in seiner Gegenwart noch etwas anderes als ein Kribbeln im Bauch. Adam scheint etwas zu verbergen - und Jill sehnt sich danach, das Rätsel um ihn zu lösen.



Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 

Als ich das Cover entdeckt habe, war ich gleich verliebt. Der Klappentext dazu hat dann den endgültigen Ausschlag gegeben, das Buch mitzunehmen. Leider muss ich gestehen, dass das Buch seitdem über ein Jahr auf meinem SuB lag. Im Rahmen einer Lesechallenge hab ich es nun spontan ausgewählt und keine Sekunde bereut.


Worum geht es in dem Buch?

Jill ist ein 17-jähriges Mädchen, dass seit einem schweren Unfall mit den Folgen zu kämpfen hat. Jetzt muss sie mit ihrer Familie auch noch umziehen, da ihr Vater eine neue Stelle beginnt. Getrennt von ihrer besten Freundin, mit der sie einen gemeinsamen Blog betreibt, versucht sie sich in ihrem neuen Umfeld und an ihrer neuen Schule zurechtzufinden. Aber Jill ist nett, höflich und besonders und so fällt sie Adam gleich auf. Der gutaussehende Junge verdreht ihr recht schnell der Kopf. Doch was verbirgt er vor ihr und warum verschwindet er immerzu? Jill ist hin- und hergerissen, bis sie sein Geheimnis erkennt und es ihr fast den Boden unter den Boden wegzieht. Doch Adam braucht sie, mehr als sie sich zunächst vorstellen kann...


Was hat mir besonders gut gefallen? 

Wow, wow, wow, wo soll ich nur anfangen? Mit dieser Geschichte und diesem Plot hätte ich ehrlich gesagt niemals gerechnet. Ich bin sehr schnell in der Geschichte gewesen und sie hat mich gleich mitgerissen. Jill ist eine starke, mutige und liebevolle Protagonistin, die sich nach ihrem Unfall etwas verloren hat. Trotzdem mochte ich sie auf Anhieb und auch Adam hat mich mit seiner Art von Beginn an verzaubert. Ich meine ehrlich, wie toll und süß kann ein Junge zu einem Mädchen mit Unfallnarben etc. sein?! 
Aber ich hatte beim Lesen dauerhaft so ein komisches Gefühl...ein Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt, dass ich Adam nicht greifen kann und ich hab mich gefragt, woran das liegt. Dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen und ab da hatte mich die Geschichte absolut gefangen und es war ein einziger großer Gänsehautmoment. Was Adam´s Geheimnis ist, müsst ihr selbst herausfinden, aber ihr könnt mir glauben, damit rechnet ihr garantiert nicht!

Ihr merkt, ich bin einfach schlichtweg begeistert und für mich gehört dieses Buch schon jetzt zu meinen Highlights 2020! Die Story hat mich gefesselt, der Schreibstil der Autorin begeistert und die Geschichte um Adam und Jill hat mich emotional total erwischt!! Besser kann man es eigentlich nicht machen...


Was hat mir nicht so gut gefallen?

Tatsächlich gab es bei diesem Buch nichts, dass mir nicht gefallen hätte!
  


Wer dieses Buch noch auf seinem SuB liegen oder noch nicht gelesen hat, sollte es UNBEDINGT ganz schnell nachholen! 
Überraschend, bewegend, gefühlvoll und einfach ein riesengroßes Highlight! 💓

Samstag, 4. Januar 2020

Christmas Shopaholic



 Titel: Christmas Shopaholic
Autorin: Sophie Kinsella
Format: Taschenbuch 
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 506
ISBN: 978-3442489671
Preis: 10,00 Euro



Die Schaufenster funkeln und die Schnäppchen locken...


Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist ins beschauliche Letherby gezogen. Weihnachten steht kurz vor der Tür, und die Schnäppchen locken - Becky ist im Glück! Doch dann beauftragt Mama Bloomwood sie plötzlich, das Weihnachtsfest zu organisieren, und vorbei ist es mit der Besinnlichkeit: Jess möchte veganen Truthahn, und das perfekte Geschenk für Beckys Mann Luke gibt es nur in einem exklusiven Gentlemen´s Club, der Frauen den Zutritt verwehrt. Als auch noch Craig, Beckys alte Flamme und inzwischen cooler Musiker, nach Letherby zieht, ist das Chaos perfekt...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Meine letzten 'Shopaholic'-Bücher der Autorin sind schon etwas her und ich war sehr neugierig, ob mir ein Wiedersehen mit Becky Brandon wohl heute noch gefallen würde.


Worum geht es in dem Buch?

Becky Brandon ist die geborene Schnäppchenjägerin. Da sie aber seit einiger Zeit mit ihrem Mann Luke und ihrer Tochter Minnie in dem beschaulichen Dörfchen Letherby lebt, ist für sie meistens nur noch Online-Shopping angesagt. Kurz vor Weihnachten locken die Seiten mit allerlei Schnäppchen und Angeboten und Becky geht voll auf in ihrem Element. Dann beschließen Beckys Eltern in diesem Jahr nicht mehr das Weihnachtsfest für alle auszurichten, sondern das Becky zu überlassen. Die ist zunächst geschockt, geht dann aber vollends auf in ihrer Rolle als Gastgeberin. Nur hat sie nicht bedacht, dass jeder andere Wünsche, Vorstellungen und Anregungen hat. Bald schon bricht das Chaos aus, denn Becky möchte es nicht nur allen recht machen, sie tritt dabei natürlich mit ihrer verrückten, tollpatschigen und witzigen Art von einem Fettnäpfchen ins Nächste. Als dann auch noch ihr berühmter Rockstar-Ex auftaucht, ist das Chaos perfekt...


Was hat mir besonders gut gefallen?

Becky is back! Trotz der längeren Pause nach dem letzten 'Shopaholic'-Buch ist man gleich nach ein paar Seiten wieder in Beckys Welt angekommen. Die Welt der Schnäppchen, des Shoppings und der verrückten Ideen, Mails und Anfragen. Der Schreibstil ist entsprechend sehr leicht, angenehm und unterhaltsam. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und hab über Beckys Eskapaden, Ideen und Gedanken geschmunzelt. Ich mag ihre verrückte, manchmal naive, aber vor allem großherzige und hilfsbereite Art sehr und ihre Familie und Freunde erinnern mich an eine typische britische und unterhaltsame Familien-Sitcom.

  
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Klar, manche Situationen oder Becky selbst sind manchmal etwas überspitzt dargestellt, heillos kitschig oder aber chaotisch verrückt, aber so kennt man Becky und ihre Bücher halt und ist meiner Meinung genau das, was man von ihr und ihren Geschichten erwartet.
 


Unterhaltsame und kurzweilige Unterhaltung mit der Schnäppchenjägerin zu Weihnachten! Becky muss man einfach lieben. Lachen ist hier auf jeden Fall vorprogrammiert...

Donnerstag, 26. Dezember 2019

Wildflowers - Rune & Adam



 Titel: Wildflowers - Rune & Adam
Autorin: Cristina Evans
Format: Taschenbuch 
Verlag: selfpublished
Seitenanzahl: 317
ISBN: 978-3750400184
Preis: 11,99 Euro



Wildblumen sind freie Geisterund unabhängige Denker, unbeeindruckt von Gleichheit und Prinzipien, sind sie wild und frei wachsend.


Rune ist Tochter einer Schaustellerfamilie, die Besitzer eines der gefährlichsten Fahrgeschäfte Nordamerikas ist. Sie weiß nur zu gut, wie es ist, Menschen zu treffen, die sie nach kürzester nie wieder sehen wird. Bisher hat sie das nie gestört, manchmal nutzte sie das sogar zu ihrem eigenen Vorteil. Doch eines Abends, auf einem Festplatz im warmen Kalifornien, tritt Adam in ihr Leben. Er ist pflichtbewusst, anständig und eigentlich all das, was Rune nicht ist. Er sieht so viel mehr in ihr als Vorurteile und Klischees. Denn für ihn ist sie ein ganz besonderer Mensch. Für ihn ist Rune eine Wildblume.

Sich zu verlieben hat sich noch nie so wild und so frei angefühlt. Und noch nie so schmerzhaft.



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Als ich das Cover und die Inhaltsangabe zum neuen Buch von Cristina Evans gesehen hab, war mir gleich klar, dass ich die Geschichte von Rune und Adam unbedingt lesen möchte und muss.


Worum geht es in dem Buch?

Rune ist als Tochter einer Schaustellerfamilie auf dem Jahrmarkt aufgewachsen. Die Menschen der anderen Schaustellerfamilien sind ihre Freunde und das Gefühl eines festen Wohnsitzes kennt sie nicht. Manchmal wünscht sie sich, es wäre anders. Sie stellt sich dann ein 'normales' Leben mit einem festen Zuhause vor und wie sie wie alle anderen zur Schule geht. Stattdessen reist sie von Ort zu Ort und nutzt diesen Lebensstil, um sich auszudrücken, aufzufallen und (vor allem von ihrem Vater) gesehen zu werden. Dann lernt sie bei der Arbeit an ihrem Fahrgeschäft Adam kennen. Er ist ganz anders als die anderen Jungs und das absolute Gegenteil von Rune. Er wird von seinen Eltern recht streng erzogen, ist pflichtbewusst, hat gute Noten und genaue Zukunftsvorstellungen. Er und Rune kommen sich immer näher, aber diese Entwicklung ist nicht nur kompliziert, sondern auch von den jeweiligen Familien, Freunden, Mitschülern etc. nicht gern gesehen. Können die beiden und ihre junge Liebe stärker sein als all die Steine, die sie in den Weg gelegt bekommen?


Was hat mir besonders gut gefallen?

Wo soll ich anfangen? Die Geschichte von Adam und Rune ist so wunderbar, besonders und einzigartig wie das Cover ihres Buches. Erst einmal fand ich den Schreibstil sehr flüssig, gefühlvoll und ehrlich. Man ist von den ersten Seiten an direkt in der Geschichte und die wechselnden Perspektiven von Rune und Adam haben einen immer noch weiter in den Bann gezogen. Spannend waren außerdem die Zeitsprünge in die Vergangenheit der beiden. 

Rune und Adam mochten ich beide als Charaktere sehr. Sie haben eine ganz besondere Tiefe und ich mochte die gegenteiligen Aspekte der beiden sehr. Rune fand ich anfangs zunächst oberflächlich, aber das legte sich bald, denn man merkt schnell, dass sie trotz ihrer Unabhängigkeit und Freiheit mit einer inneren Zerrissenheit und Problemen zu kämpfen hat. Adam hat es mir von Beginn an sehr angetan. Er ist kein Bad Boy, sondern ein süßer und liebevoller Nerd. Er steht zu dem was er fühlt, steht zu Rune und ist bereit für seine Gefühle und Werte zu kämpfen. Die beiden sind ein Traumpaar und ihre Geschichte erinnerte mich ein bisschen an eine moderne Romeo und Julia Tragödie. Es geht hier um die Art von Liebe, bei der man das Gefühl hat, sie könnte alles ertragen und überstehen!

Man merkt diesem Buch in jeder Seite und Zeile einfach an, dass sehr viel Liebe, Arbeit und Emotionen drinstecken und dieses Gefühl hat mich beim Lesen einfach dauerhaft begleitet. Am Ende musste ich dann auch noch die Taschentücher rausholen und damit hatte mich Cristina dann vollends. Ich freue mich jetzt schon total auf die Fortsetzung der beiden und kann das Buch nur jedem empfehlen, der wunderschöne, herzzerreißende und starke Liebesgeschichten mag!


Was hat mir nicht so gut gefallen?

Tatsächlich gab es bei diesem Buch nichts, dass mir negativ aufgefallen oder mir überhaupt nicht gefallen hätte. Das Ende hat mich zwar fertig gemacht, aber das macht nur noch mehr Freude auf die Fortsetzung.
 


Eine moderne 'Romeo und Julia'-Liebesgeschichte mit authentischen und starken Charakteren, einer Achterbahnfahrt der Gefühleund einer Liebe, die einen mitreißt und fesselt! Ganz große Herzensempfehlung von mir...💓

Montag, 16. Dezember 2019

Kiss me in New York



 Titel: Kiss me in New York
Autorin: Catherine Rider
Format: Taschenbuch 
Verlag: cbj
Seitenanzahl: 288
ISBN: 978-3570164556
Preis: 12,99 Euro



Heiligabend, JFK-Flughafen, New York.


Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikansichen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: 'Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt' den Heiligabend. Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Dieses Jahr habe ich für den Dezember vorgenommen ein paar Weihnachtsbücher zu lesen und dieses stand schon länger auf meiner Wunschliste.


Worum geht es in dem Buch?

Charlotte kann es nicht fassen, es ist fast Weihnachten und ihr Flug nach Hause wurde gestrichen. Nun hängt sie alleine am Flughafen herum, denn ihre Gastfamilie ist weggefahren und ihr amerikansicher Freund hat sie gerade erst verlassen. Mit gebrochenem Herzen muss sie nun am Flughafen ausharren und denkt es könnte nicht mehr schlimmer kommen. Bis sie einen Jungen dabei beobachtet, wie er vor aller Augen am Flughafen von seiner Freundin betrogen und abserviert wird. Und genau mit diesem abservierten Typen findet sich Charlotte wenig später zusammen in New York wieder.  Gemeinsam wollen sie 10 Schritte eines Ratgebers ausprobieren, um ihre Ex hinwegzukommen und dabei das weihnachtliche New York erkunden. Was als Zweckgemeinschaft und Ablenkung beginnt, endet im romantischen Weihnachtsabend...


Was hat mir besonders gut gefallen?

Die Idee hinter dieser Weihnachtsgeschichte hat mir eigentlich richtig gut gefallen, aber die Umsetzung war dann doch etwas holprig. Der Schreibstil ist zwar jugendlich leicht, aber irgendwie nicht ganz so flüssig wie erwartet. Das Ende fand ich ganz süß gelöst, aber vorher gab es ein paar Sachen, die mich ein bisschen gestört haben. Was mir aber wirklich gut gefallen hat, ist die wirklich schön beschriebene, weihnachtliche Atmosphäre in New York. Ich mag diese Stadt sehr gern und besonders im Winter wirkt sie einfach romantisch und geheimnisvoll. 
Insgesamt war es eine ganz nette Weihnachtsgeschichte für zwischendurch. Sie hatte definitiv Potenzial, war aber dann doch sehr durchwachsen.  
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Erst einmal kam ich anfangs schwer in die Geschichte rein. Charlotte war mir zu Beginn nicht unbedingt sympathisch und so war ich erst komplett angekommen, als sie Anthony am Flughafen kennenlernt. Anthony ist niedlich, serh nett und zuvorkommend, allerdings war er mir für sein junges Alter etwas zu besessen von seiner Ex. Dass die Geschichte der beiden recht schnell vorangeht, hatte ich bei der Seitenanzahl zwar erwartet, allerdings kamen mir die großen Gefühle dann doch etwas zu schnell und unerwartet. Gerade noch waren beide völlig fertig wegen ihrer Trennung und plötzlich war da schon die große Liebe. Mir hat da einfach mehr Entwicklung und Knistern gefehlt und es hätte alles etwas gefühlvoller und deutlicher sein können.
 


Eine leichte und ganz süße Jugend-Weihnachtsgeschichte mit einem zauberhaften Setting für einen kuscheligen Winterabend zwischendurch.

Samstag, 14. Dezember 2019

The Chase - Gegensätze ziehen sich an



 Titel: The Chase - Gegensätze ziehen sich an
Autorin: Elle Kennedy
Format: Taschenbuch 
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 448
ISBN: 978-3492315371
Preis: 11,00 Euro



Gegensätze ziehen sich an - und manchmal auch aus


Nie hätte Summer gedacht, dass ein Kerl wie Colin Fitzgerald ihr einmal schlaflose Nächte bereiten würde. Außer für sein Eishockeytraining und Computerspiele scheint er sich für nichts zu interessieren - und schon gar nicht für ein extrovertiertes It-Girl wie sie mit Vorlieben für Mode, Partys und große Auftritte. Normalerweise würde sie einem ruhigen Nerd wie Colin niemals hinterherlaufen. Doch warum fällt es ihr nur so verdammt schwer, die Gedanken an ihn und seinen gar nicht so braven, mit Tattoos bedeckten Körper zu verscheuchen? Vielleicht ist das Schicksal im Spiel - denn zufällig sucht Summer eine neue Unterkunft in Campusnähe, und in Colins WG wird ein Zimmer frei...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Da ich die 'Off-Campus'-Reihe der Autorin liebe und sie eine meiner liebsten Sportler-New Adult-Reihen ist, habe ich mich wahnsinnig auf den ersten Band der 'Briar U'-Spin Off-Reihe gefreut.


Worum geht es in dem Buch?

Die extrovertierte, flippige und laute Summer ist die kleine Schwester von Dean Heyward-Di Laurentis, die nachdem sie von der Brown geflogen ist, nun auch an der Briar Universität anfängt und ein WG-Zimmer sucht. Da weiß Dean zufällig eine Lösung, denn in der WG seines Kumpels Colin Fitzgerald ist zufällig ein Zimmer frei. Blöd nur, dass sich Summer total zu Fitzy hingezogen fühlt. Der tätowierte, Video und Eishockey spielende Nerd sieht in Summer allerdings nur ein oberflächliches und hibbeliges Party-Girl und hat deutlich gemacht, dass er an Summer nicht interessiert ist. Trotzdem fliegen zwischen den beiden die Funken und sie kommen nicht recht aneinander vorbei. Als dann auch noch Colin´s bester Freund in Summer verknallt ist, wird es kompliziert...


Was hat mir besonders gut gefallen?

Erst einmal: Das Buch zu lesen ist wie nach Hause zu kommen. Es ist einfach schön bekannte Gesichter, wie z.B. DEan oder Garrett wiederzusehen. Die Geschichte startet mittendrin und man ist sofort wieder in der Briar-Eishockey-Welt gefangen. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt total angenehm und locker leicht. 
Summer ist ein kleiner Wirbelwind und man kommt ihr manchmal gar nicht so schnell hinterher wie sie agiert und reagiert. Teilweise war das stellenweise etwas anstrengend und ihre Handlungen schwierig nachzuvollziehen, aber sie ist auch eine etwas andere und erfrischende NA-Protagonistin. Colin hat mich von Anfang an sehr begeistert und auf ihn hatte ich mich auch sehr gefreut. Ein Eishockeyspieler, der zeichnet, Computerspiele spielt und programmiert und dazu noch heiß und tätowiert ist - ein Traum! Er und Summer sind wie Feuer und Eis und ich mochte diese Gegensätze bei den beiden sehr. Die Funken fliegen ordentlich zwischen den beiden und keiner will so recht von seinem Standpunkt abtreten. Dieses Hin und Her war mir aber ehrlich gesagt auch irgendwann etwas zu viel. Insgesamt mochte ich aber sehr, dass die Autorin hier mit gewissen Vorurteilen spielt und entsprechend auch die andere Seite der Medaille darstellt. Die Dialoge und Schlagabtausche waren herrlich und sehr unterhaltsam.
  
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Es gab bei dieser Geschichte die ein oder andere Sache, die ich zwar nicht mega schlecht, aber eben nicht ganz so gelungen fand. Wie bereits kurz erwähnt, war mir das Hin und Her zwischen Summer und Fitzy irgendwann ein bisschen zu viel und es wurde leicht anstrengend, weil sich meiner Meinung nach eine gewisse Zeit nichts so richtig getan hat und sich die Geschichte gefühlt auf der Stelle bewegte.
Die andere Sache, die mich gestört oder mir etwas bitter aufgestoßen ist beim Lesen, ist das Thema Hunter. Er ist Colin´s bester Freund und verknallt sich in dieser Geschichte (auch) in Summer. Ich kann und mag nicht zu viel verraten bzw. spoilern, aber ich finde es einfach sehr unglücklich, wie die Dinge zwischen den Dreien abgelaufen sind. Das hätte man meiner Menung nach anders verpacken und einen anderen Ausgang finden können.
 


Ein unterhaltsamer Spin Off-Band mit leichten Schwächen...trotzdem war es einfach richtig schön endlich wieder an der Briar zu sein!!
Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band und Jake Connelly! 
Wer die 'Off Campus'-Reihe liebt, wird auch dieses Buch ganz bestimmt mögen!

Dienstag, 26. November 2019

10 Blind Dates für die große Liebe



 Titel: 10 Blind Dates für die große Liebe
Autorin: Ashley Elston
Format: Taschenbuch 
Verlag: one
Seitenanzahl: 330
ISBN: 978-3846600917
Preis: 12,90 Euro



Gefühlschaos und großes Herzklopfen!


Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab - und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Ich muss zugeben, dass dieses Buch eine Mischung aus Coverkauf und Klappentext war. Manchmal braucht man einfach diese leichten und süßen Geschichten und ich hatte das Gefühl, dass dieses Buch genau so eine sein könnte.


Worum geht es in dem Buch?

Sophie wird kurz vor Weihnachten von ihrem Freund Griffin abserviert. Da ihre Eltern ihre große Schwester besuchen, wohnt Sophie solange bei ihrer Nonna. Dort ist besonders zu Weihnachten ständig volles Haus, denn ihre ganze Verwandschaft geht gefühlt jeden Tag dort ein und aus. Und Nonna hat gleich eine großartige Idee, um Sophie über Griffin hinwegzutrösten, nämlich 10 Blind Dates in 10 Tagen. Jedes Familienmitglied darf je an einem Tag ein Blind Date für Sophie organisieren. Sophie findet das anfangs alles andere als lustig, aber sie lässt sich trotzdem drauf ein und findet sich inmitten von lustigen, schönen, aber auch chaotischen oder sogar verrückten Dates wieder. Doch findet sie dadurch wirklich ihre große Liebe? Eins klappt dabei auf jeden Fall, Sophie ist zu abgelenkt, um an ihr gebrochenes Herz zu denken. Bis Griffin plötzlich wieder vor der Tür steht...


Was hat mir besonders gut gefallen?

Was mir als erstes beim Lesen aufgefallen ist, war, dass die Geschichte zu Weihnachten spielt. Darüber habe ich mich riesig gefreut, denn ich liebe die Atmosphäre und alles in Weihnachtsbüchern sehr. Aber es gibt noch etwas, das dem Buch eine besondere Wärme verliehen hat, nämlich Sophies Familie und Verwandtschaft. Eine chaotische, aber vor allem liebevolle, sympathische und herzliche Truppe, die man einfach gern haben muss und die einen laut lachen, staunen oder auch die Augen verdrehen lassen. 
Der Schreibstil ist leicht und flüssig und man lässt sich von Date zu Date tragen und unterhalten. Die Mischung aus humorvollen und leichten Momenten und ernsthaften Gedanken und Situationen ist der Autorin meiner Meinung nach perfekt gelungen.
  
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Es gibt nichts, was mir hier überhaupt nicht gefallen hätte. Das 'Happy End' war für mich ab einem gewissen Zeitpunkt vorhersehbar, das hat aber der ganzen Geschichte überhaupt keinen Abbruch getan.
 


Eine süße, humorvolle und unterhaltsame YA-Contemperary-Story um und für die schönste Zeit des Jahres! 
Absolutes Wohlfühlbuch und eine wirklich große Empfehlung!