Dienstag, 17. September 2019

Campus Love - Kayla & Jason



 Titel: Campus Love - Kayla & Jason
Autorin: Katharina Mittmann
Format: Taschenbuch 
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 383
ISBN: 978-3426524602
Preis: 9,99 Euro



Traust du deinen Augen - oder deinem Herzen?


Endlich kann Kayla ihrem großen Traum folgen: Nach einer harten Zeit hat sie ein Stipendium an der Brown University erhalten. Doch ihre Freude darüber verpufft, als sie gleich am ersten Tag Jason auf ihrem Bett liegend vorfindet, den besten Freund ihrer Mitbewohnerin Rachel. Jason, der selbstbewusst, sorglos und einfach arrogant wirkt. Jason, der genau der Typ Mann ist, mit dem sie nichts mehr zu tun haben will. Jason, den sie auf Anhieb anziehend und attraktiv findet. Dass er Kayla auf dem Campus ständig über den Weg läuft, macht die Sache nicht besser. Als Jason schließlich auch noch in der Buchhandlung auftaucht, in der Kayla jobbt, kommen ihr langsam Zweifel: Ist er vielleicht gar nicht so oberflächlich, wie sie dachte? Doch gerade als Kayla beschließt, Jason endlich zu vertrauen, geschieht etwas, das all ihre Befürchtungen zu bestätigen scheint.



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Dieses Buch war tatsächlich ein Coverkauf. Als ich es gesehen haben, war ich ganz verliebt und der Klappentext hörte sich nach einer interessanten Uni-Lovestory an, also musste es einfach einziehen.


Worum geht es in dem Buch?

Kayla hat es endlich geschafft. Mit einem Vollstipendium ist sie an die Brown gekommen und hat sich einiges vorgenommen. Vor allem keine Ablenkung durch Jungs zuzulassen. Direkt an ihrem ersten Tag trifft sie allerdings auf Jason, den besten Freund ihrer Mitbewohnerin Rachel und so etwas wie den Campus-Casanova. Genau solchen Typen hat Kayla allerdings abgeschworen und hält ihn deshalb auf Abstand. Doch durch gemeinsame Freunde und die Uni laufen sich die beiden ständig über den Weg und als Kayla in einer gefährlichen Situation landet, ist es ausgerechnet Jason, der sie rettet. Langsam bröckelt die Fassade des Weiberhelds und Kayla merkt, dass Jason vielleicht doch gar nicht so ist wie er vorgibt zu sein...


Was hat mir besonders gut gefallen?

Der Schreibstil ist leicht und angenehm und man kam super fix und flüssig durch das Buch. Außerdem liebe ich eigentlich Campus- und 'Haters-to-lovers'-Stories. Der Einstieg fiel mir deshalb sehr leicht und auch die ersten spritzigen Wortgefechte von Kayla und Jason haben mir gut gefallen und mich unterhalten. Allerdings wurde es mir schnell zu viel drumherum, denn leider geht es nicht nur um Kayla und Jason, sondern gefühlt um die ganze Clique der beiden. Dadurch blieb leider ein gewisser Spannunsbogen aus und die Geschichte plätscherte lange Zeit vor sich hin. Irgendwann wurde es zwar spannender, dafür war mir das Drama dann einfach zu gewollt und teilweise unnötig.
Jason mochte ich als Protagonist sehr, er war witzig, geduldig und süß. Wohingegen ich mit Kayla leider überhaupt nicht warm geworden bin, da sie mir zu oberflächlich war und ihr Schubladendenken mich leider irgendwann sehr genervt hat.
 
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Ein paar Dinge habe ich ja bereits kurz angesprochen. Die Idee hinter dem Buch ist wirklich gut, leider wurde meiner Meinung nach das Potenzial nicht ausgenutzt. Die Clique und Freunde spielten eine zu tragende Rolle, wohingegen Kayla und Jason irgendwie in ihrer eigenen Story zu kurz kamen. So kam auch die Beziehung der beiden für mich irgendwann aus heiterem Himmel und war einfach nicht gut genug in der Geschichte aufgebaut. Insagesamt fehlte mir zwischen den beiden der letzte Funke zwischen frechen Dialogen und plötzlicher Lovestory. 
 


Insgesamt eine nette und witzige College-Haters-to-lovers-Story für zwischendurch, die sich zwar fix lesen lässt, bei der das vollständige Potenzial aber leider nicht ausgeschöpft wurde.

Montag, 2. September 2019

The Opposite of you



 Titel: The Opposite of you
Autorin: Rachel Higginson
Format: Taschenbuch 
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 401
ISBN: 978-3736309753
Preis: 12,90 Euro



Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind...


Mit gebrochenem Herzen und geplatzten Träumen kehrt Vera Delane in ihre Heimatstadt zurück. Um wieder auf die Füße zu kommen, macht sie sich mit einem Food-Truck selbstständig. Dumm nur, dass sie diesen genau gegenüber des Sternerestaurants abstellt, in dem Killian Quinn, der Bad Boy der Kochszene, das Zepter schwingt. Er gilt als arrogant und launisch und ist doch eine Legende. Aber die junge Frau lässt sich von dem schroffen Konkurrenten nicht einschüchtern, und schon bald fliegen die Fetzen - und Funken! - zwischen Vera und dem heißen Sternekoch...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Tatsächlich lag dieses Buch ziemlich lange auf meinem SuB und im Nachhinein frage ich mich, warum ich es nicht schon vorher gelesen hab. Nachdem ich aber von einer berfreundeten Bookstragrammerin angefixt wurde, musste ich es einfach endlich lesen.


Worum geht es in dem Buch?

Veraist nach einer schwierigen und gescheiterten Beziehung nach Europa geflüchtet und hat dort ihre Kochkünste ausgebaut. Nun ist sie zurück in ihrer Heimatstadt und versucht sich mit einem eigenen Food-Truck eine neue Existenz und Zukunft als Köchin aufzubauen. Ihr Traum von einer eigenen Restaurantküche scheint sehr weit entfernt, denn sie hat gerade genügend finanzielle Mittel um mit dem Food-Truck zu starten. Dankenswerterweise darf sie ihren Truck auf dem Parkplatz vor dem Geschäft ihres Bruders stellen, leider ist das allerdings genau gegenüber vom 'Lilou', dem Sternerestaurant mit seinem Starkoch Killian Quinn. Dem ist Vera und ihr Food-Truck natürlich ein Dorn im Auge und das lässt der Bad Boy sie auch von Beginn an spüren. Aber Killian hat noch mehr zu bieten und er fordert Vera immer wieder aufs Neue heraus...


Was hat mir besonders gut gefallen?

Warum zum Teufel habe ich dieses Buch so lange nicht gelesen? Ich mochte es wirklich sehr und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Diese Mischung aus Koch- und Gerichtbeschreibungen, der 'Haters-to-lovers'-Lovestory und den 'Über-sich-selbst-herauswachsen'-Elementen haben mir unglaublich gut gefallen. 
Vera hat einiges hinter sich und im Laufe der Geschichte erfährt man, warum sie so verängstigt und unsicher ist. Sie glaubt anfangs selbst nicht an sich oder ihren Erfolg, trotzdem versucht sie das Beste aus ihrer Situation zu machen. Killian hat es mir von Beginn an angetan, denn man spürt bei ihm diese große Liebe zum Kochen und seine Leidenschaft für seinen Job. Aber ich mochte an ihm vor allem die Tatsache, dass er Vera immer wieder herausfordert und an ihre Grenzen treibt. Denn auch wenn Vera es zunächst nicht zugeben möchte und ihr Killian gehörig auf die Nerven geht, irgendwie holt er auf seine, zwar raue und arrogante, Art das Beste aus ihr heraus oder holt sie so Stück für Stück aus ihrem Schneckenhaus heraus. Er zeigt ihr neue Wege, Möglichkeiten und gibt ihr den nötigen Mut für ihre Ziele, womit er mein Herz auf jeden Fall komplett gestohlen hat. 

Die Entwicklung und Beziehung der beiden war wirklich toll. Die Chemie ist sofort spürbar und dieses Ärgern, Necken und Herausfordern der beiden hat mir unglaublich gut gefallen und mich bestens unterhalten. Außerdem möchte ich noch die Nebencharaktere kurz erwähnen...Wyatt, Molly, Vann, Ezra, sie alle sind interessant gewesen und ich freue mich jetzt schon besonders auf Ezra´s Geschichte.

 
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Es gibt tatsächlich einen Kritikpunkt bei dieser Geschichte, den ich erwähnen muss. Das Ende (ich schreibe jetzt extra nicht, was genau passiert) war meiner Meinung nach unnötig und zu viel des Guten. Leider enden in letzter Zeit sehr viele oder sogar fast alle NA-Bücher mit diesem 'Finale', was ich irgendwie gar nicht verstehe. Eine Liebesgeschichte muss für mich nicht immer so enden und auch hier hätten es Killian und Vera meiner Meinung nach nicht 'gebraucht'.
 


Großartige 'Haters-to-lovers'-Geschichte über zwei ganz unterschiedliche Menschen, die sich herausfordern, necken und einfach perfekt zusammen passen! 
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und gebe noch den Tipp dazu sich beim Lesen unbedingt etwas Leckeres bereitzustellen, da einen ansonsten alle drei Seiten die dollsten Essens-Gelüste überkommen! :)

Mittwoch, 21. August 2019

Show me the stars



 Titel: Show me the stars
Autorin: Kira Mohn
Format: Taschenbuch 
Verlag: Kyss
Seitenanzahl: 414
ISBN: 978-3499275999
Preis: 12,99 Euro



Auf einer sturmumtosten Insel...


Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistikstudium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Als die Autorin beim Kyss-Sommerfest aus ihrem Buch vorgelesen und einige Hintergrundinfos zum Leuchtturm etc. gegeben hat, war für mich klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte.


Worum geht es in dem Buch?

Liv arbeitet als freiberufliche Journalistin und möchte sich mit einem ganz besonderen Interview in der Redaktion beweisen. Stattdessen läuft aber leider aus dem Ruder und Liv verliert ihren Job und damit ihr sicheres Gehalt. Durch Zufall stolpert sie über ein außergewöhnliches Jobangebot: Gesucht wird für 6 Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer irischen Insel. Kurzerhand bewirbt sie sich und schon bald zieht Liv in den Leuchtturm und lernt neben einigen Einheimischen auch den Einheimischen Kjer kennen. Der ist zwar wahnsinnig gutaussehend aber auch geheimnisvoll und irgendwie unnahbar. Trotzdem schlägt Liv´s Herz jedes Mal schneller, wenn er in ihrer Nähe ist und bringt ihr neu gefundenes Glück auf der Insel ins Wanken. Aber was hat Kjer zu verbergen und warum lässt er niemanden näher an sich heran?


Was hat mir besonders gut gefallen?

WOW, ich bin hin und weg und absolut begeistert! Ich habe diese Geschichte wirklich inhaliert, es war so unglaublich schön, irgendwie anders, so besonders und packend. Der Autorin ist hier mit einem wahnsinnig angenehmen Schreibstil, den wunderbar unperfekten Charakteren und einem unglaublichen Setting ein echtes Highlight gelungen!

Liv hat mir von Anfang an richtig gut gefallen. Sie ist so herrlich unperfekt und besonders ihre inneren Dialoge haben mir oft ein dickes Lächeln ins Gesicht gezaubert. Sie denkt, dass sie alles getan hat um eine Karriere als erfolgreiche Journalistin zu machen, aber dann kommt alles anders als sie es je erwartet hätte. Nach diesem Rückschlag muss sich Liv erst einmal wieder selbst finden und da kommt ihr das Jobangebot wie gerufen. Ich mochte ihren Mut sehr, denn trotz ihrer Ängste stellt sie sich neuen Herausforderungen und testet ihre Grenzen aus. Es hat wirklich Spaß gemacht sie bei ihrem Entwicklungsprozess zu beobachten und zu begleiten. 
Kommen wir nun zu Kjer...Puh, dieser coole, gutaussehende und hilfsbereite Typ hat es mir total angetan. Seine anfangs abweisende und unnahbare Art lässt ihn sehr geheimnisvoll wirken, aber sobald man mehr von ihm erfährt und einen Einblick in seine Vergangenheit bekommt, muss man ihm einfach verfallen. Er und Liv haben mir gemeinsam richtig gut gefallen, denn es ist eben nicht alles perfekt und so wurde man auch als Leser öfter mal von einer Handlung oder Wendung überrascht. 

Es gibt hier insgesamt keine gewollten übertriebenen Dramen, klischeebesetzte Charaktere oder Plotttwists. Ganz im Gegenteil, die Geschichte ist authentisch, abwechslungsreich, humorvoll und romantisch. Die Charaktere sind ganz und gar nicht perfekt, überzeugen aber mit ihrer Art, Sympathie und Vielschichtigkeit. Außerdem haben mich die Begebenheiten auf Caorach und in Castledunn beim Lesen so begeistert, dass ich am liebsten gleich eine Reise nach Irland und zu einem Leuchtturm gebucht hätte.

 
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Wenn ich etwas kritisieren müsste, was ich eigentlich überhaupt nicht möchte, dann ist es allerhöchstens das meiner Meinung nach etwas knapp geratene Ende. Aber wahrscheinlich liegt es einfach nur daran, dass ich mich nicht von der Insel, den Charakteren und der Geschichte verabschieden wollte, so dass es mir deshalb einfach zu schnell zu Ende ging. Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band und die Geschichte der anderen Charaktere, die man bereits ein kleines bisschen kennenlernen durfte.
 
Authentische, berührende und überraschende Romance-Story über Mut, Freundschaft, neue Chancen und Liebe.
Für mich ein absolutes Herzens- und Wohlfühlbuch und eine ganz ganz große Leseempfehlung!💓

Montag, 29. Juli 2019

Maybe Now



 Titel: Maybe Now
Autorin: Colleen Hoover
Format: Taschenbuch 
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 363
ISBN: 978-3423740500
Preis: 14,95 Euro



Was, wenn die Vergangenheit dich nicht loslässt?


Ridge liebt Sydney. Maggie ist in Jake verliebt. Doch in einem Moment großer Not sucht Maggie Trost bei Ridge, der ihr trotz allem noch immer am vertrautesten ist...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Da ,Maybe Someday' zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und Ridge zu meinem Lieblingscharakteren gehört, musste ich dieses Buch einfach unbedingt lesen.


Worum geht es in dem Buch?

Ich werde versuchen den Inhalt so spoilerfrei wie möglich zu halten, allerdings ist glaube ich schon die Aussage, dass Ridge und Sydney ein Paar sind, ein Spoiler zu ,Maybe Someday' weshalb ich einfach an dieser Stelle einfach vorsorglich eine Spoilerwarnung ausspreche!

Ridge und Sydney sind endlich zusammen, nachdem Ridge sie zurückerobern konnte. Alles könnte also ganz einfach sein, wäre da nicht Maggie, die wegen ihrer Krankheit immer noch ein Teil von Ridges Leben ist. Denn außer Warren und Ridge hat Maggie niemanden mehr, der ihr in Notsituationen zur Seite stehen könnte. Obwohl sie sich unabhängig fühlen möchte und sich außerdem in ihrem Fallschirmsprunglehrer Jake verliebt hat, braucht sie Ridge mehr als sie sich eingestehen möchte. Ridge möchte natürlich einserseits für sie da sein, auch wenn sie kein Paar mehr sind, andererseits möchte er seine frische Beziehung mit Sydney nicht belasten und Sydney damit verletzen.

In diesem Buch geht es nicht nur um Ridge und Sydney, es geht vielmehr um sie alle 6...Ridge, Sydney, Warren, Bridgette, Maggie und Jake. Es geht um ihr Leben, um ihre Beziehungen, um die Möglichkeiten und Probleme miteinander klarzukommen, sich zu helfen, zu unterstützen, füreinander da zu sein, ohne sich gegenseitig zu verletzen oder daran zu scheitern.


Was hat mir besonders gut gefallen?

Kennt ihr diese Bücher, die ihr anfangt zu lesen und es fühlt sich auf den ersten Seiten an wie nach Hause kommen? So ist das mit 'Maybe Now' bei mir gewesen. Da die Geschichte genau dort ansetzt wo 'Maybe Someday' endet, ist man gleich mittendrin. Man erinnert sich plötzlich wieder genau was geschehen ist, was Ridge so besonders macht, was man an Sydney von Beginn an mochte. Man lacht über Warren und Bridgette, weil sie tatsächlich die verrückteste und trotzdem liebevolle Beziehung führen. Man erinnert sich an Maggie und ihre Krankheit, die stets ein großes Thema ihrer und Ridges Beziehung war. Ich hab es geliebt wieder in dieser Welt einzutauchen. 
Ganz kurz hab ich Bedenken gehabt, ob so eine Fortsetzung tatsächlich Sinn macht, aber glaubt mir, dieser Gedanke verfliegt ganz schnell innerhalb von wenigen Seiten. In diesem Buch steckt nämlich soviel...soviel Wärme, Ängste, Gedanken, Emotionen. Ich fand es toll, wie die 6 mit ihren Befürchtungen, Problemen und Ängsten umgehen und wie sie Konflikte und Situationen miteinander versuchen zu lösen. Die Entwicklungen sind besonders für junge Menschen absolut realistisch und authentisch beschrieben und ich finde es bewunderswert wie die Autorin immer wieder den Spagat zwsichen wichtigen und schwierigen Themen und Humor schafft. Die Seiten flogen auch diesmal nur so dahin und ich habe jede einzelne davon genossen und wirklich geliebt.
Was die Charaktere angeht, hat es mir Ridge auch diesmal wieder wahnsinnig angetan, wobei ich auch Jake sofort unglaublich toll und sympathisch fand. Sydney muss man mit ihrer verständnisvollen, liebevollen und total sympathischen Art einfach lieben. Aber auch Bridgette konnte mich in dieser Geschichte mit ihrer frechen Zunge und ihrem schonungslos ehrlichen Mundwerk von sich überzeugen und hat mir einige Schmunzelmomente beim Lesen beschert.

 
Was hat mir nicht so gut gefallen?

Wenn ich etwas kritisieren müsste, dann wäre es nur die Tatsache, dass ich gerne noch mehr von Jake (und auch Justice) gelesen hätte. Er kam mir fast ein bisschen zu kurz, was aber zum Plot und den Entwicklungen gut gepasst hat. Dann wäre da noch das Ende...naja, es ist zugegebenermaßen etwas (bis sehr) kitschig und ich könnte jetzt schreiben, dass es mir zuviel war. Vielleicht wäre es bei jeder anderen Geschichte auch so gewesen, aber ehrlich gesagt hat es mich hier überhaupt nicht gestört. Es hätte nicht sein müssen, denn die Geschichte ist bis dahin einfach schon einfach wunderbar und emotional, aber nichtsdestotrotz ist es für mich vollkommen okay, dass die Autorin in diesem mit einem zuckrig-kitschigen Ende das Finale eingeläutet hat.
 


Auch 'Maybe Now' konnte mich wieder absolut überzeugen, fesseln und emotional berühren!! Colleen Hoover schreibt recht einfache Worte, die trotzdem wahnsinnig viel Macht und Emotionen haben! 
Für alle, die bereits 'Maybe Someday' geliebt haben, Ridge lieben und mehr von ihm lesen möchten oder einfach ein unglaublich tolles YA-Buch lesen möchten, eine Herzensempfehlung!💓

Montag, 15. Juli 2019

Lass mich nicht los



 Titel: Lass mich nicht los
Autorin: Sarah Alderson
Format: Taschenbuch 
Verlag: Ravensburger
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3473585410
Preis: 14,99 Euro



I don´t miss you, but my heart does.


Immer wieder zieht es Em zurück zu dem Baumhaus, das sie und Jake als Kinder gemeinsam gebaut haben. Jake, der erste Junge, den sie geküsst hat, und ihr bester Freund - bis er eines Tages ohne Abschied  von Bainbridge Island verschwand. Ausgerechnet in dem Moment, in dem Em ihn am meisten gebraucht hätte. Gerade als Em die Vergangenheit endgültig hinter sich lassen will, taucht Jake plötzlich auf der Insel auf. Und obwohl sie gegen ihre Gefühle ankämpft, kann Em seiner Nähe nur schwer widerstehen. Denn Jake kennt sie wie kein anderer. In seinen Armen fühlt sie sich endlich wieder geborgen - und doch weiß Em nicht, ob sie ihm je wieder vertrauen kann.



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Ich hatte das Buch in der Buchhandlung entdeckt hab, war es gleich ganz große Coverliebe. Als nächstes hat mich dann der Klappentext überzeugt es unbedingt zu kaufen und zu lesen.


Worum geht es in dem Buch?

Em und Jake kennen sich schon von klein auf. Die beiden haben so ziemlich alles zusammen gemacht, bis irgendwann aus Freundschaft mehr geworden ist. Ehe es aber zu einer Beziehung kommen konnte, war Jake plötzlich verschwunden und für Em begann damals die Hölle auf Erden. Em musste zu der Zeit wahnsinnig viel durchmachen, was sie die nächsten Jahre immer wieder verfolgt und wo sie Jake an ihrer Seite sehr gut hätte gebrauchen können. Als Em das Gefühl hat, endlich über alles hinwegkommen zu können, taucht Jake nach 6 Jahren plötzlich wieder in Bainbridge Island auf. Em versucht Jake aus dem Weg zu gehen, aber sie merkt auch schnell, dass ihre Gefühle für ihn niche wirklich weggewesen sind und sie seiner Nähe nur sehr schwer widerstehen kann. Schaffen es die beiden, trotz des Vertrauensbruchs zueinander zu finden? Und was passiert, wenn Em ihre Vergangenheit wieder einholt?


Was hat mir besonders gut gefallen?

Die Geschichte von Em und Jake ist keins der Bücher, die sich mit etlichen Handlungen überwerfen oder eine völlig neue Story bieten. Nichts desto trotz hat mir das Buch wirklich schöne Lesestunden beschert. Es hat mich berührt und mich auf die Reise der beiden ehemaligen besten Freunde und Verliebten mitgenommen. Die Geschichte ist insgesamt recht ruhig, es gibt keine überraschenden Wendungen oder große Action, aber es ist sehr tiefgündig, etwas dramatisch, romantisch und herzzerreißend. Es geht hier um sehr wichtige Themen wie Mobbing und Missbrauch, die einen auf ganz leise Art und Weise berühren, aufwühlen und mitreißen. Ich habe sowohl Em als auch Jake sofort in mein Herz geschlossen.Die Autorin hat mit beiden Charakteren zwei wunderbare Charaktere erschaffen, die absolut authentisch, ehrlich und sympathisch sind. Die kleinen Rückblenden, in dem der Leser erfährt, wa sich vor 6 Jahren zugetragen hat, machen die Geschichte fesselnd und interessant. Der Schreibstil ist angenehm, leicht und wird stellenweise durch humorvolle Stellen zusätzlich aufgelockert. Das Nachwort der Autorin hat mich zusätzlich sehr bewegt, was das Buch an sich noch emotionaler und berührender macht.

Was hat mir nicht so gut gefallen?

Wenn ich etwas kritisieren würde, dann ist es tatsächlich nur die Tatsache, dass bis zu einem gewissen Zeitpunkt einfach nicht super viel passiert. Die Geschichte plätschert bis dahin etwas vor sich hin und gewinnt erst ab einer gewissen Stelle etwas an Fahrt. Man muss sich also wirklich auf die Story einlassen und weiterlesen, denn danach kommen die erhofften Emotionen, Entwicklungen und die Tiefe der Geschichte.
 


Eine schöne, berührende YA-Geschichte mit wichtigen Themen, authentischen Entwicklungem. zwei wunderbaren Charakteren und ganz vielen Emotionen!
Mir hat es sehr gut gefallen und kann das Buch definitiv weiterempfehlen...

Montag, 1. Juli 2019

New Beginnings



 Titel: New Beginnings
Autorin: Lilly Lucas
Format: Taschenbuch 
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 332
ISBN: 978-3426524473
Preis: 12,99 Euro



Was sich neckt, das liebt sich...


Als Au-Pair landet Lena aus Berlin in der US-Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains. Obwohl sie als Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haus von Jack und Amy Cooper. Alles könnte so schön sein - wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der 'gefallene Held' von Green Valley. Er musste nach einem schweren Skiunfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen Frust an Lena auslässt. Doch dann beginnt sich die Chemie zwischen ihnen zu verändern...



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Ich hatte das Buch schon in der Programmvorschau entdeckt und war sofort von dem Cover und Klappentext begeistert, so dass es gleich nach Erscheinen kaufen und lesen musste.


Worum geht es in dem Buch?

Lena kommt aus Berlin und hat sich ihr Jahr als Au-Pair in den USA definitiv anders vorgestellt. Sie landet in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed&Breakfast führt. Bei ihrer Ankunft geht gleich alles schief, was schief gehen kann - Handyakku leer, keiner da, der sie abholen kommt, usw. Auf eigene Faust fährt sie also zu ihrer Gastfamilie (bestehend aus Jack, Amy und dem kleinen Liam) und stösst dort angekommen zunächst nur auf den unverschämt attraktiven, aber auch rauen Ryan. Ryan ist Jacks jüngerer Bruder, der nach einem schweren Skiunfall bei ihnen wohnt und seinen Frust an allem und jedem auslässt. Er geht nicht mehr vor die Tür, schottet sich von seinen Freunden ab und mimt den Bad Boy. Doch so schnell lässt Lena sich von dem 'gefallenen Helden' nicht einschüchtern und liest ihm eines Tages ganz schön die Leviten. Ab da verändert sich alles zwischen Ryan und Lena...


Was hat mir besonders gut gefallen?

'New Beginnings' ist eins von diesen Büchern, die man beginnt zu lesen und bereits auf den ersten Seiten weiß, dass man diese Geschichte einfach lieben wird! So ging es mir zumindest...Ich war gleich mittendrin und konnte nicht aufhören zu lesen. Das Setting in den Rocky Mountains ist phänomenal und man hat dauerhaft das Gefühl selbst vor Ort zu sein. Es erinnerte mich sofort ganz stark an die Serie 'Everwood', die ich vor einigen Jahren auch schon sehr mochte. Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet, total sympathisch, liebenswert und warmherzig. Der Plot ist einfach großartig, der Schreibstil angenehm und fließend und die Dialoge teilweise zum Schießen. Die Geschichte hat meiner Meinung nach genau die richtige Mischung an Witz, Charme, Romantik, Liebe, Erotik und Drama. 
Zusammenfassend einfach ein Wohlfühl-Herzens-Buch, dass das Rad vielleicht nicht neu erfindet, dafür aber mit soviel Gefühl, Humor und pefektem Setting punktet, dass es für mich dieses Jahr schon zu meinen absoluten Highlights gehört!


Was hat mir nicht so gut gefallen?

Tatsächlich gab es für mich an dieser Geschichte nichts auszusetzen, denn ich habe wirklich jede Seite genossen und geliebt!
 


Ganz ganz große Herzens-Wohlfühl-Leseempfehlung von mir!!💓

Donnerstag, 13. Juni 2019

Kiss me once



 Titel: Kiss me once
Autorin: Stella Tack
Format: Taschenbuch 
Verlag: Ravensburger
Seitenanzahl: 499
ISBN: 978-3473585557
Preis: 14,99 Euro



Sein geheimer Auftrag: dich zu beschützen. Das einzige Verbot: sich in dich zu verlieben.


Nie hätte Ivy Redmond damit gerechnet, bereits am ersten Tag an der University of Florida ihrem Traumtypen über den Weg zu laufen. Ryan MacCain ist nicht nur frech, sexy und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt im Wohnheim auch noch das Zimmer direkt neben ihr. Jeder Blick aus Ryans grünen Augen, jede zufällige Berührung bringt ihr Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als Tochter aus reichem Haus inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard.



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Als ich dieses Buchim Regal entdeckt hab, hat es mich mit seinem Cover quasi angesprungen. Nachdem ich dann den Klappentext gelesen hab, musste es einfach mit.


Worum geht es in dem Buch?

Ivy Redmond ist die Tochter einer millionenschweren Familie. Aber sie fühlt sich in ihrem Leben eingesperrt, weshalb sie beschließt sich unter einem falschen Namen an einer staatlichen Uni anzumelden und dort wie eine normale junge Erwachsene zu studieren. Die einzige Bedingung ihrer Eltern: Sie wird von einem Bodyguard begleitet, der als Gaststudent immer an ihrer Seite sein und sie beschützen soll. Als sie am ersten Tag Ryan MacCain in die Arme läuft, ahnt sie nicht, dass er ihr Bodyguard ist und auch Ryan erkennt Ivy nicht sofort als seine Klientin. Die beiden kommen sich ziemlich schnell näher...bis sich herausstellt, dass sie die nächste Zeit geschäftlich dauerhaft miteinander verbringen werden und deshalb versuchen auf Abstand gehen. Doch das Schicksal hat etwas anderes im Sinn und so gerät Ryan bald zwischen die Fronten. Ist ihm Ivy wichtiger als sein Job und kann er sie so überhaupt beschützen?


Was hat mir besonders gut gefallen?

Die Idee mit der reichen Tochter, die ein normales Leben führen möchte und dem jungen Bodyguard, der als seinen ersten Auftrag eine junge Frau an der Uni begleiten und sie dort beschützen soll, fand ich eigentlich sehr gut. Bei dieser Geschichte wurde aber in meinen Augen das Potenzial leider nicht ganz ausgeschöpft. Die Charaktere sind nett und sympathisch, bleiben für mich aber trotzdem relativ farblos. Obwohl man gerade von Ryan ein bisschen mehr von seinem Leben, seiner Vergangenheit und seiner Familie erfährt, blieb das Ganze für mich recht eintönig und hätte deutlich mehr Emotionen hervorrufen können. Der Schreibstil ist leicht und angenehm, allerdings haben sich gerade die ersten 300 Seiten sehr gezogen und es passierte einfach zu wenig. 
Die letzten 150 Seiten haben mir recht gut gefallen. Das lag einerseits daran, dass die Geschichte endlich Fahrt aufnahm und einiges passierte und zum anderen zeigten auch die Charaktere in diesen Seiten mehr 'Leben'.


Was hat mir nicht so gut gefallen?

Es gab leider einige Sachen, die mir bei dieser Geschichte nicht ganz so gut gefallen haben. Wie bereits erwähnt blieben mir die Charaktere leider zu farblos und es fehlte mir bei beiden etwas an mehr Tiefe. Ryan wirkt zu Beginn mit seiner Art, seinen Tattoos und seinem Aussehen wie ein Bad Boy, dabei ist er das überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil fand ich ihn sogar durch seine Vergangenheit und sein 'Geheimnis' sogar weicher und emotionaler ausgearbeitet als Ivy. Stellenweise fand ich die Nebencharaktere wie Jeff und Alex auch deutlich interessanter als die Protagonisten selbst. Die Bodyguard Sache kam leider anfangs auch nicht wirklich rüber, für mich hätte Ryan auch ein ganz normaler Student sein können. Manche Situationen konnte ich außerdem nicht ganz nachvollziehen und sie waren für mich auch nicht wirklich stimmig. Ich finde dahingehend den Klappentext auch etwas verwirrend, denn die Bodyguard Sache wird recht schnell aufgelöst und ist nicht so 'secret' wie es dort wirkt.
Die ersten 300 Seiten hätte man meiner Meinung nach in knapp 100 Seiten zusammengfassen können, weil einfach nicht wirklich viel passiert. Richtig los ging es für mich ca. ab Seite 350, dann ist aber auch alles an Action, Entwicklung und Emotionen versucht worden reinzupacken was geht. Insgesamt hat mir einfach immer etwas gefehlt und ich musste mich stellenweise wirklich motivieren weiterzulesen. Zu Beginn war es mir zu wenig Spannung umd Handlung und dann wieder einfach zu wenig Chemie, Funken und Emotionen. Die starken Gefühle der beiden kamen für mich fast zu plötzlich und wie aus dem Nichts, sodass die Entwicklung der Liebesgeschichte mir nicht authentisch genug war.
 


Leider konnte mich diese Geschichte nicht ganz von sich überzeugen! Schade, denn ich hatte mich wirklich sehr auf dieses Buch und die etwas andere Story gefreut. 
Es ist nett für zwischendurch, wobei es dafür meiner Meinung nach auch irgendwo mit seinen knapp 500 Seiten zu langatmig ist. Die letzten 150 Seiten haben mir soweit ganz gut gefallen, konnten es dann aber leider nicht mehr komplett rausreißen. 
Deshalb leider nur 3,5 Würfel...

Dienstag, 4. Juni 2019

Blogtour zur 'Diamonds for Love'-Reihe


Blogtour rund um die 'Diamonds for Love'-Reihe von Layla Hagen

Hallo und herzlich Willkommen zum zweiten Teil der Blogtour rund um die 'Diamonds for Love-Reihe von Layla Hagen.
Gerade ist der letzte Teil der Reihe 'Glühende Leidenschaft' beim Piper Verlag erschienen und die Mädels und ich haben aus diesem Anlass eine kleine Tour durch die Reihe, ihre Charaktere, die Stadt und über die Autorin für euch zusammengestellt.


Was erwartet euch bei unserer Blogtour? (03.-07.06.2019)

Tag 1: Vorstellung der Reihe - gibt es bei der lieben Kathi auf ihrem Blog


 Tag 2: Die Bennett Familie hautnah - gibt es hier auf meinem Blog

Tag 3: Die große Liebe - gibt es bei der lieben Steffi auf ihrem Blog


Tag 4: Die Stadt San Francisco und ihre Sehenswürdigkeiten - gibt es bei der lieben Myri auf ihrem Blog

Tag 5: Ein exklusives Interview mit der Autorin - gibt es bei der lieben Anika auf ihrem Blog

Die Bennet-Familie


Insgesamt besteht die 'Diamonds for Love'-Reihe aus 9 Bänden, die alle in sich geschlossen sind. In jedem Band steht ein anderes Familienmitglied der Bennett-Familie im Fokus und findet sein Glück.



Band 1 - Voller Hingabe: Sebastian Bennet

Dieser Mann ist einfach ein absoluter Traumtyp. Er scheut nicht vor harter Arbeit zurück und hat mit seinen Geschwistern die Schmuckfirma aufgebaut und berühmt gemacht. Er ist liebevoll, selbstlos, fürsorglich und die Familie steht für ihn immer an 1.Stelle. Bisher hatte er leider kein Glück in der Liebe, denn die Frauen sehen in ihm nur einen Sponsor oder ein Trittbrett nach oben. Wird der Öffentlichkeitsscheue Sebastian irgendwann doch eine Frau finden, die es ehrlich mit ihm meint?

Band 2 - Verlockende Nähe: Logan Bennett

Logan ist der 'nette' Bennett Bruder. Er ist wahnsinnig loyal, liebevoll und einfach ein sexy Gentleman. Seit ihn seine Ex-Verlobte hat abblitzen lassen, will er nichts mehr von der Liebe wissen. Seine Schwester Pippa hat da aber ganz andere Pläne und hat für Logan schon die perfekte Frau im Blick. Lässt sich Logan von ihr verkuppeln?

Band 3 - Entflammte Sehnsucht: Pippa Bennett

Pippa ist die 'Kupplerin' der Familie Bennett und immer fröhlich, nett, herzlich und loyal. Doch obwohl sie ihre Geschwister leidenschaftlich gern verkuppelt, hat sie es selbst nicht leicht in der Liebe. Zwar hat sie als erste geheiratet, allerdings war die Ehe leider nicht von langer Dauer. Und nicht nur das, denn das Ende der Ehe war so katastrophal, dass Pippa nicht mehr an die große Liebe glaubt. Wird sie sich trotzdem wieder auf jemanden einlassen?

Band 4 - Verhängnisvolle Liebe: Max Bennett

Max ist ein absoluter Draufgänger, liebt seine Unabhängigkeit und ist für jedes Abenteuer zu haben. Er ist charmant, verdammt gutaussehend und frech. Als er sich bei einem Fallschirmsprung verletzt und auf seine alte Schulfreundin trifft, verschlägt es Max die Sprache. Aber ist der freiheitsliebende Max überhaupt bereit für eine Beziehung?

Band 5 - Verbotene Wünsche: Christopher Bennett

Christopher ist nicht nur unverschämt gutaussehend und muskulös, er ist auch überaus charmant, lustig und einfach großartig. Eigentlich will er sich nur sein neues Appartment einrichten lassen, aber als er auf die Innenarchitektin Victoria trifft, ändert sich alles. Denn Victoria kümmert sich seit dem Tod der Eltern um ihre drei jüngeren Geschwister. Passt Christopher überhaupt in Victorias Leben hinein und wie wird er mit seiner Rolle umgehen?

 Band 6 - Betörende Blicke: Alice Bennett

Alice Bennett ist nicht auf den Mund gefallen. Sie ist witzig und frech, aber sie hat auch ein Problem. Sie steht nämlich seit ihrer Jugend auf den besten Freund ihres Bruders Sebastian - Nate. Als dieser nach San Francisco zurückkehrt, steht die kontrollierte Welt von Alice plötzlich Kopf. Aber Nate muss bald nach London ziehen. Ist er bereit seinen Traumjob für die Liebe auszugeben oder wird die liebevoll neurotische Alice womöglich San Francisco und ihre Familie verlassen?

 Band 7 - Heißes Herzklopfen: Blake Bennett

Blake ist ein Herzensbrecher wie er im Buche steht. Und er hat ein Auge auf seine neue Nachbarin Clara geworfen. Aber Clara will sich nicht auf Blake einlassen, denn die Bennett´s sind für sie wie eine zweite Familie. Aber der selbstbewusste Blake lässt Clara keine Chance, denn er will sie und weiß, dass sie ihn auch will. Er ist süß und fürsorglich und es ist unglaublich toll, wie liebenswert hartnäckig er seine Ziele verfolgt. Wird Clara ihren Gefühlen freien Lauf lassen?

Band 8 - Vertraute Gefühle: Daniel Bennett

Daniel ist Blakes Zwillingsbruder, bietet Erlebnistouren an, ist finanziell unabhängig und führt einen exzentrischen Lebensstil. Er bereut nichts in seinem Leben, außer einer Sache. Er hat nämlich die Liebe seines Lebens ziehen lassen. In der Highschool war er mit Caroline zusammen, aber die beiden sind zwischenzeitlich immer in Kontakt geblieben. Jetzt möchte Daniel eine zweite Chance, denn der sympathische und liebevolle Unternehmer will Caroline unbedingt wieder für sich gewinnen. Aber hat sie überhaupt noch Gefühle für ihn?

Band 9 - Glühende Leidenschaft: Summer Bennett

Nesthäkchen Summer arbeitet in einer Kunstgalerie, betreut ehrenamtlich Waisenkinder und ist überzeugt davon, dass die Liebe immer einen Weg findet. Um den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, versucht sie prominente Persönlichkeiten für Wohltätigkeitsbesuche zu gewinnen. Als sie den Hollywoodschauspieler Alex kennenlernt, bekommt sie ihrerseits das Lächeln nicht mehr aus dem Gesicht. Aber bei Promis ist bekanntlich nicht alles Gold was glänzt und ein Leben in der Öffentlichkeit hat seine Schattenseiten. Werden es die beiden trotz allem schaffen?


 Na, welche(r) Bennett hat es euch jetzt schon angetan oder euer Interesse entfacht? 
Ich meinerseits kann auf jeden Fall sagen, dass ich die gesamte Bennett-Familie liebe. Alle Geschwister sind auf ihre Art besonders und einfach toll, loyal, herzlich und liebenswert chaotisch. Die komplette Buchreihe gehört für mich deshalb zu meinem absolut liebsten Wohlfühlgeschichten. Sie sind witzig, romantisch, ein bisschen dramatisch, erotisch und vor allem immer sehr gefühlvoll. Man bekommt eigentlich nie genug und ich glaube, es ist die längste Reihe, die ich bisher gelesen habe.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen neugierig machen! Überzeugt euch doch einfach selbst (ihr könnt mit jedem Buch einsteigen!)...ich glaube nämlich fest daran, dass für jeden der/die perfekte Bennett dabei ist! :-)
Falls ihr noch mehr Überzeugung braucht, schaut unbedingt in den nächsten Tagen bei den anderen Mädels vorbei....
 

Dienstag, 7. Mai 2019

Prince of Passion - Nicholas



 Titel: Prince of Passion - Nicholas
Autorin: Emma Chase
Format: Taschenbuch 
Verlag: Kyss Verlag
Seitenanzahl: 351
ISBN: 978-3499273919
Preis: 12,99 Euro



Pflicht oder Liebe?


Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?



Wieso wollte ich dieses Buch lesen?

Als ich dieses Buch beim Kyss Verlag im Newsletter entdeckt hab, war ich sofort neugierig. Eine Prinzengeschichte hatte ich schon lange nicht mehr gelesen und wollte Nicholas deshalb unbedingt kennenlernen.


Worum geht es in dem Buch?

Nicholas Pembrook hat es nicht leicht. Am liebsten würde der junge Mann ein normales Leben führen...mit ein paar Frauen an seiner Seite und nicht darauf achten zu müssen, ob sie eine Verschwiegenheitserklärung unterschrieben haben oder nicht. Aber Nicholas ist der Kronprinz von Wessco, der sein ganzes Leben darauf vorbereitet wurde der künftige König zu werden und dem seine Großmutter nun ein Ultimatum setzt, bis zum Ende des Sommers den Namen seiner zukünftigen Frau zu verkünden. Nur hat er überhaupt keine Lust zu heiraten und schon gar nicht eine Frau von der Liste der Queen. Deshalb flieht er mit seinen Leibwächtern und Freunden den Sommer nach New York, um dort seine restliche Zeit in Freiheit zu genießen. Als er nach ein paar durchfeierten Nächten im Amelia´s landet, ahnt er nicht, dass die freche Inhaberin Olivia sein Herz höher schlagen lassen könnte. Wenn da nur nicht seine Vereinbarung mit der Queen und seine Pflicht als Prinz wäre...


Was hat mir besonders gut gefallen?

Wo soll ich nur anfangen? Zuerst einmal liebe ich die Charaktere! Nicholas, Olivia, Henry, Logan...sie alle machen diese Geschichte zu etwas besonderem und absolut lesenswert! 
Olivia hat es mir als Protagonistin wirklich sehr angetan. Sie ist eine starke junge Frau, die hart arbeitet, um das Café ihrer Mutter am Laufen zu halten und ihre eigenen Träume dafür zurücksteckt. Sie kümmert sich um ihren Vater, der nach dem Tod der Mutter leider eine schlimme Zeit durchlebt und um ihre Schwester Ellie, der sie versucht ihre Ausbildung zu finanzieren. Sie erkennt Nicholas beim ersten Aufeinandertreffen nicht als Prinzen und behandelt ihn deshalb wie einen ganz normalen jungen Mann. Das gefällt Nicholas wiederum wahnsinnig gut, weil ihm sonst niemand so tough begegnet oder etwas abschlägt (schon gar keine Frau). Olivia ist in dieser Geschichte einfach die perfekte Mischung aus losem, frechen Mundwerk und Cinderella. 
Aber auch Nicholas mochte ich mit seiner wahnsinnig loyalen, liebevollen, aber auch leicht dominanten und dreckigen Art sehr und die Art und Weise, wie er mit Olivia und der Situation am Ende umgegangen ist, hat mich beeindruckt und begeistert. Er ist der perfekte Prinz Charming für Olivia und damit hat His Royal Hotness auch mein Herz erobert! 

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich leicht und bildhaft, was dieses moderne Märchen ganz besonders macht. Die Geschichte ist voller Gefühle, Charme, Erotik, aber eben auch mit den typischen Cinderella-Problemen. Ich habe auf jeden Fall jede Seite davon geliebt...es war unterhaltsam, süß und kitschig wie ein Märchen eben sein sollte!


Was hat mir nicht so gut gefallen?

Es gab bei dieser Geschichte wirklich nichts, was mir so gar nicht gefallen hätte. Für mich hat hier einfach alles gestimmt und in die Story hinein gepasst, deshalb gibt es von meiner Seite nichts, was mir negativ aufgefallen und zu erwähnen wäre.
 


Ein perfektes modernes Märchen mit wahnsinnig symathischen Charakteren, einem großartigen und mitreißenden Schreibstil, einer guten Portion Erotik und einer herzzerreißenden Romanze! 
Ich bin absolut hin und weg und verliebt und zähle dieses Buch jetzt schon zu meinen Highlights dieses Jahr! 💓